Zauberhaft

Zauberhaft

Neuproduktion
Zauberhaft
Eine internationale Varieté-Gala der Extraklasse
Programmgestaltung und Regie: Udo Püschel
Moderation: Bert Rex

14.11.2016 – 20.11.2016


INHALT

Jeder kennt Varieté, jeder hat schon mal vom Wintergarten in Berlin, vom Tigerpalast in Frankfurt, von Roncallis Apollo Varieté in Düsseldorf oder von den GOP Varietés in Hannover, Essen, München und Bremen gehört. Da geht jeden Abend der Vorhang für eine bunte, spritzige, internationale Show auf. Varieté ist Entertainment pur: artis-tisch, witzig, kurzweilig und zauberhaft. Für viele dieser Häuser hat ein Mann immer wieder Programme zusammengestellt und die Regie geführt. Die Rede ist von Udo Püschel, der auch für diese Show verantwortlich ist und der für ihren Unterhaltungs-wert garantiert. Seine Handschrift ist unverkennbar.

Da ist der amüsant plaudernde Moderator, da sind die erstaunlichen Akrobaten aus den bekannten Zirkusschulen, flinke oder kraftvolle Artisten, gelenkige und bezaubernde Artistinnen und dabei ist auch immer eine Nummer, die das rein circensische Genre sprengt. Das wird in dieser Show Frank Rossi sein. Einer der renommiertesten Bauchredner auf den Showbühnen. Ein Künstler, der mit seinem feinen Humor in allen großen Varietétheatern ein gern gesehener Gast ist und seine Fans überall findet. Der Tagesspiegel in Berlin schrieb: Er ist der ungekrönte Publikumsliebling auf der Bühne des Varietés „Wintergarten“ und heimst in der Show Ovationen ein.

Großartige Artisten sind auch dabei:
So etwas wie Alex Batuev, einem Gummimenschen aus Moskau, sieht man nicht alle Tage.

Einmalig ist das Duo Vladimir, welches seine kraftvolle Hand-auf-Hand-Akrobatik mit einem sensationellen Abschlusstrick krönt. Scheinbar mühelos zeigen die Finalisten der US-TV-Show America´s Got Talent Tricks, bei denen die Schwerkraft scheinbar keine Rolle spielt.

Die charmante Helena aus der Ukraine bringt eine neue artistische Spielweise auf die Bühne, den Tanz an einer senkrecht stehenden Stange, dem Poledance. Damit bezauberte sie schon das Publikum im französischen Fernsehen.

Und dann ist da noch der Schwede Erik Ivarsson, der auf einem Einrad – mit und ohne Sattel – die verblüffendsten Tricks zeigt.
Das Trio Trilogy sind drei Ukrainer, das Ehepaar Vladimir Snitko und Katarina mit dem Partner Vladimir Karvatuk. Sie zeigen eine außergewöhnliche Trioakrobatik mit Voltigen aus der Hand. Dabei wir die Artistin durch die Luft gewirbelt und wieder auf-gefangen.

Verblüffend wird auch der Moderator sein.  Bert Rex aus Berlin kann nett plaudern und Zauberkunststücke führt er vor. Mal klappen sie, mal klappen sie nicht. Aber wenn dann alle glauben, ach ja, das kennen wir doch, dann bekommt Mr.Unscheinbar den Dreh und es wird nicht nur sehr komisch, sondern auch unerklärlich. Hat er Helfer oder sollte er wirk-lich zaubern können?

Insgesamt wieder ein Programm mit Weltklasseformat und hohem Unterhaltungs-wert – einfach zauberhaft.

 


PRESSESTIMMEN

Spaß, Spannung, Spitzenleistung!
Die Show des Tourneetheaters Thespiskarren aus Hannover rockte das Wolfsburger Theater. 650 Besucher gaben am Schluss im Stehen ihrer Begeisterung durch tosenden Beifall phonstark Ausdruck. Schöner … geht Varieté (fast) nicht.
Wolfsburger Zeitung, 2010

Der ungewöhnliche rote Faden des Varietés war Musik: Jeder einzelne Künstler tat sich nicht nur mit akrobatischer, komödiantischer und tänzerischer Begabung hervor, sondern begleitete die anderen Künstler auch instrumental, wobei von der Gitarre über Trommeln bis hin zum Cello alles vertreten war. Da fast immer mehrere Künstlergruppen auf der Bühne waren, um sich gegenseitig auf die eine oder andere Weise zu unterstützen, sahen die Zuschauer nicht einfach nur verschiedene Kunststücke, sondern eine bis ins letzte Detail ausgearbeitete, gemeinsame Show eines eingesielten Teams
Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, 2010

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page
Top