Je besser ich dich kenne_c_Yvonne Schmedemann_Mirjam Knickriem

Je besser ich dich kenne

Tournee-Theater THESPISKARREN
Je besser ich dich kenne
Komödie von Krystian Martinek

Mit Saskia Valencia*, Krystian Martinek u. a.
*Die Verhandlungen sind noch nicht abgeschlossen.

4 Mitwirkende

ca. 5. – 20. Dezember 2025
ca. 18. Januar – 10. Februar 2026


INHALT

Jessica, in den besten Jahren und gerade in Scheidung lebend, hat einen neuen Freund: Nic ist nicht nur gutaussehend, aufmerksam und zuvorkommend, er führt auch noch den Haushalt perfekt und kennt die Antwort auf so ziemlich jede Frage. Kein Wunder, denn Nic ist ein Android, ein menschlicher Roboter, der darauf programmiert ist, Jessica alle Wünsche zu erfüllen. Und je besser er sie kennt, desto mehr Daten stehen ihm zur Verfügung, um seine ‚Kundin‘ zufrieden zu stellen. Sandra, Jessicas beste Freundin und Anwältin, ist sichtlich beeindruckt, als sie – noch nichts von dessen Geheimnis ahnend – den charmanten Nic kennenlernt und Zeugin seiner Fürsorge samt vitalisierender Smoothie-Verköstigung wird. Sandra, die Nic für einen Menschen aus Fleisch und Blut hält, beneidet Jessica um ihren Erfolg bei Männern und träumt von einem Partner, der ihr auch so viel Aufmerksamkeit schenkt.
Während Jessica es genießt, umsorgt zu werden und mit Nic ein neues Kapitel in ihrem Leben beginnen möchte, will Peter, Jessicas Noch-Ehemann, die Beziehung nicht so einfach aufgegeben und versucht, das Ruder herumzureißen. Er will Jessica überreden, ihn ins gemeinsame italienische Ferienhaus zu begleiten, um die Scheidung noch einmal zu überdenken. Dazu stattet er Jessica einen spontanen Besuch ab, bei dem er unverhofft auf Nic trifft. Nach dieser Begegnung ändert sich alles an der bis dato so einvernehmlich wirkenden Scheidungsfront. Es kommt zum Rosenkrieg, in den auch Sandra, die Peter als Anwältin vertreten soll, zunehmend verwickelt wird. Als Sandra entdeckt, wer oder was Nic in Wirklichkeit ist, kommt es zum Eklat.

Schauspieler und Autor Krystian Martinek widmet sich in „Je besser ich dich kenne“ einem ebenso aktuellen wie komplexen Thema und hinterfragt, wie (wenig) erfüllend es sein kann, vom Partner alle Wünsche erfüllt zu bekommen und warum zu viel Perfektion zwangsläufig das Ende jeder Beziehung bedeutet.


Je besser ich dich kenne_c_Yvonne Schmedemann_Mirjam Knickriem


PRESSESTIMMEN

derzeit noch nicht verfügbar


BIOGRAFIEN

Saskia Valencia Saskia Valencia_c_Mirjam Knickriem
Die in Rostock geborene Schauspielerin und Sprecherin absolvierte nach dem Abitur zunächst ein Volontariat im Bereich Produktionsleitung beim Fernsehen der DDR. Anschließend studierte sie an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam. Einem breiten Fernsehpublikum wurde Saskia Valencia durch ihre Rolle in der RTL-Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1993 bis 1996) bekannt. Es folgten zahlreiche Fernsehfilme und Serien, u. a. „Polizeiruf 110“, „Lindström“, „Klinik unter Palmen“, „Das Traumschiff“, „Der Bergdoktor“, „In aller Freundschaft“, die „Rosamunde Pilcher“-Reihe des ZDF und die Krimireihe „SOKO München“. Von 1999 bis 2001 moderierte sie die ZDF-Sendung „Reiselust“, die sie rund um den Globus führte. 2011 spielte Saskia Valencia die weibliche Hauptrolle in der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ und brachte dem Format die besten Quoten seit Beginn der Ausstrahlung ein. Seit 2010 ist sie vermehrt auf Theaterbühnen in Hamburg, München, Frankfurt und Köln zu Gast, u. a. in den Stücken „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer, „Die Wahrheit“ von Florian Zeller, „Kleine Eheverbrechen“ von Eric-Emmanuel Schmitt, „Das Abschiedsdinner“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière und „Funny Money!“ von Ray Cooney. Mit der erfolgreichen Produktion „Blütenträume“ von Lutz Hübner und Sarah Nemitz ging sie von 2012 bis 2015 erstmals für die Konzertdirektion Landgraf auf Tournee. In der Spielzeit 2014/2015 folgte Theresia Walsers Stück „Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel“, in dem sie bis 2017 an der Seite von Doris Kunstmann und Reinhild Solf zu sehen war. In der Spielzeit 2018/2019 war sie nicht nur in „Eine Stunde Ruhe“ für die Konzertdirektion Landgraf unterwegs, sondern auch mit „Das Abschiedsdinner“ neben Ingolf Lück und René Steinke für das Tournee-Theater THESPISKARREN. In der Spielzeit 2019/2020 war sie darüber hinaus in Ray Cooneys „Funny Money!“ mit dem Tournee-Theater THESPISKARREN auf Gastspielreise. Zuletzt stand sie als Juanita in Folke Brabands Komödie „Rent a Friend“ für das Tournee-Theater THESPISKARREN auf der Bühne.

Krystian Martinek Krystian Martinek_c_Yvonne Schmedemann
Der 1948 in Warschau geborene Schauspieler, Drehbuchautor, Theater- und Fernsehregisseur absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule Bochum. Danach spielte er unter anderem am Schauspielhaus Bochum, bei den Salzburger Festspielen und am Thalia Theater in Hamburg. Einem breiten Publikum ist Krystian Martinek aus zahlreichen Film- und Fernsehrollen bekannt, u. a. in Produktionen wie „Bettys Diagnose“, „SOKO“, „Verbotene Liebe“ und viele mehr. Im Kino sah man ihn u. a. im Film „Generation Beziehungsunfähig“ (2021) und im TV – an der Seite von Michaela May – in der ZDF-Serie „Kreuzfahrt ins Glück: Kreta“ (2022).
Krystian Martinek schrieb über 200 Drehbücher und führte 2008 bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg Regie. Martinek lebt mit seiner Frau, der Drehbuchautorin Hilly Martinek, und den drei gemeinsamen Kindern in Hamburg. Seine Frau feierte 2014 mit dem Drehbuch zu Til Schweigers Film „Honig im Kopf“, das sie nach eigenen Erfahrungen mit ihrem Vater schrieb, Erfolge.

Tournee-Theater